Fördermöglichkeiten

unternehmensWert:Mensch

Gute Personalarbeit ist wichtig – aber wie kann sich ein kleiner Betrieb bezahlbare Unterstützung leisten? Genau dafür gibt es das Programm »unternehmensWert:Mensch. Schade, dass viele Firmen dieses Programm gar nicht kennen. Denn wer in den Feldern Personalführung, Wissen & Kompetenz, Diversity oder Gesundheit aktiv wird, erhält je nach Unternehmensgröße bis zu 80% Förderung – und das ist eine Menge.»

Beispiele

Die Möglichkeiten sind vielfältig: mit einer kleinen Filmproduktionsfirma haben wir am Thema Mitarbeiterbindung und guter Mitarbeiterführung gearbeitet. Für eine 30-köpfige IT-Beratung ging es darum, ein Team von Nachwuchsführungskräften aufzubauen. Und in einem Steuerberatungsbüro haben wir gemeinsam mit den Mitarbeitern ein Leitbild ins Leben gerufen. Aktuell begleite ich eine Marketingagentur darin, ihre Führungsstrukturen auf das Wachstum der kommenden Jahre auszurichten.

Wie geht’s?

Firmen, die seit 2 Jahren bestehen und weniger als 250 Mitarbeiter haben, kommen für eine Förderung in Frage. Zunächst geht es zu einer der Erstberatungsstellen, die nach der Prüfung der Förderkriterien und der Zielfestlegung einen Beratungscheck über bis zu 10 Beratungstagen ausstellt. Im Anschluss kann mit der Beratung begonnen werden, für die wir 9 Monate Zeit haben. Die genauen Inhalte und das Vorgehen stimmen wir gemeinsam ab.

»Kundenfeedbacks

»Homepage unternehmensWert:Mensch

Darüber hinaus lässt sich über mich auch das Schwesterprogramm »unternehmensWert:Mensch plus für Themenstellungen rund um Digitalisierung nutzen.

Melden Sie sich gerne bei mir zu den Möglichkeiten der Zusammenarbeit in beiden Programmen.

 

Karrierecoaching für Akademiker

Zwischen zwei Jobs: Wer sich beruflich neu orientieren möchte und ALG I oder ALG II bezieht, kann das Karrierecoaching des »Inqua-Instituts in Anspruch nehmen. In bereits über 50 Coachings durfte ich Menschen in diesem Programm begleiten. Über zwei Monate arbeiten wir in einem strukturierten Prozess zusammen. Der Fokus liegt darauf, die eigenen Stärken und Kompetenzen zu verstehen und passende berufliche Optionen zu erarbeiten. Der Check von Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen runden das Coaching ab.

Wie geht’s?

Alle Informationen finden sich auf der Seites des Inqua-Institutes: »Karrierecoaching für Akademiker.